Startseite BlogWordPressWordPress: Die Website weist technische Schwierigkeiten auf

WordPress: Die Website weist technische Schwierigkeiten auf

12. Juni 2019 — WordPress

WordPress gibt im so genannten White Screen of Death nur noch die Meldung aus „Die Website weist technische Schwierigkeiten auf“ und ein Login ist nicht mehr möglich? Das ist häufig auch für technisch weniger versierte WordPress-Admins lösbar – wenn man weiß wie. Wie man bei „Die Website weist technische Schwierigkeiten auf“ vorgehen kann und was dahinter steckt, erläutert dieser Beitrag.

Wordpress: Die Website weist technische Schwierigkeiten auf

WordPress: Die Website weist technische Schwierigkeiten auf

Woher kommt die Meldung

Seit WordPress 5.2.1 (seit Mai 2019; eigentlich schon für WordPress 5.1 geplant) gibt es eine eingebaute Funktion, die erkennt, wenn ein Plugin oder ein Theme einen (fatalen) Fehler verursacht. Dies führte bislang immer zum so genannten White Screen of Death (WSOD), also eine leere, weiße Seite, da der PHP-Code wegen des Fehlers nicht weiter/ fertig ausgeführt werden kann.
Trotz (fatalen) Fehlers kann es unter Umständen sein, dass die WordPress-Seite für normale Besucher weiterhin normal funktioniert (vor allem bei Plugin-Fehler ohne Frontend-Bezug).
Ansonsten zeigt WordPress ggf. den Hinweis „Die Website weist technische Schwierigkeiten auf“. Diese Meldung kann man übrigens über eine Datei php-error.php anpassen.

Der Administrator erhält dann über die im Admin-Bereich angegebene E-Mail-Adresse (admin_email) auch eine automatisierte E-Mail, sofern WordPress über den Server Mails versenden kann.

Keine Mails von WordPress?
WordPress nutzt standardmäßig dafür die mail-Funktion in PHP (vgl. https://developer.wordpress.org/reference/functions/wp_mail/). Einige Webhoster haben diese Funktion aber entweder nicht richtig konfiguriert oder aus Sicherheitsgründen deaktiviert. Dann kann sollte man über ein Plugin wie WP Mail SMTP die Mails sicher über SMTP senden lassen.

Künftig sollen Nutzer mit der Berechtigungsstufe activate_plugins die Möglichkeit haben, einen solchen Recovery-Link anzufordern.

Ursache

In der Praxis passiert das manchmal bei automatischen (oder manuellen) Updates. Dann passen ggf. veraltete Themes oder Plugins nicht mehr zur aktualisierten WordPress-Version, da verwendete Funktionen oder Pfade nicht mehr unterstützt werden.

Da auf der Webseite (hoffentlich) erstmal keine konkreten Fehlermeldungen erscheinen sollten, gilt es zuerst die Fehlerquelle zu identifizieren.

Wer Zugriff auf die gesendete E-Mail von WordPress hat, findet darin bequemer-weise bereits die Ursache:

In diesem Fall hat WordPress einen Fehler in einem deiner Plugins, Pluginname, abgefangen.

Am Ende der E-Mail gibt es einen detaillierteren Abschnitt zur „Fehler-Details“:

Fehler-Details ============== Ein Fehler vom Typ E_COMPILE_ERROR wurde in der Zeile 133 der Datei /wordpress/wp-content/plugins/xyz/classes/class-plugin.php verursacht. Fehlermeldung: require_once(): Failed opening required '/wordpress/wp-content/plugins/xyz/xyz.php' (include_path='.:/usr/local/php/lib/php:/usr/local/php/lib/php/PEAR')

Ansonsten muss man den Debug-Modus (https://wordpress.org/support/article/debugging-in-wordpress/) bemühen.

Lösung des Problems

Entscheidend ist, worin die Ursache liegt.
Da man in der Regel sowohl Theme als auch Plugins über das Backend von WordPress aktualisieren und notfalls bearbeiten kann, dürfte für die meisten Nutzer dieser Weg der einfachste sein.

Login normal möglich

Ist der normale Login möglich am besten gleich nach offiziellen Updates des beanstandeten Themes/ Plugins suchen.
Sofern es ein Update gibt, spricht viel dafür, dass dies bereits die Lösung ist. Sicherheitshalber kann man sich im Änderungsverlauf zum Update vergewissern.

Login nur im Wiederherstellungsmodus möglich

Oft gibt es aber dadurch Fehler und ein normaler Login ist nicht möglich. Man bekommt nur den lapidaren Hinweis "Die Website weist technische Schwierigkeiten auf" (im Original „The site is experiencing technical difficulties.“).

Dafür hat WordPress seit kurzem einen speziellen „Wiederherstellungsmodus“. Diese geniale Option erlaubt dennoch einen Login, da fehlerauslösende Bereiche einfach pausiert/ deaktiviert werden.
Dazu benötigt man am einfachsten die spezielle Login-Adresse wie:
https://www.domain.de/wp-login.php?action=enter_recovery_mode&rm_token=12345678912345&rm_key=12345678912345

Dieser Link wird ebenfalls in der Warn-E-Mail aufgeführt, gilt jedoch nur einen Tag. Da man jeden weiteren Tag mit Fehler eine entsprechende E-Mail erhält, muss man ggf. die aktuellste E-Mail mit dem aktuellen Login-Link inkl. Wiederherstellungsmodus finden.

Login zum Wiederherstellungsmodus ohne E-Mail

Da schaut es aktuell schlecht aus, vgl. https://wordpress.org/support/topic/accessing-recovery-mode-without-the-email-link/.
Da bleibt nur die Möglichkeiten via Konsole, FTP und/ oder Datenbankzugang direkt zu arbeiten.

Wiederherstellungsmodus

Nach Login wird der Wiederherstellungsmodus initialisiert.
WordPress befindet sich dann im Wiederherstellungsmodus. Das bedeutet, dass es einen Fehler mit einem Theme oder Plugin geben kann, dieses dafür quasi inaktiv ist.
Um den Wiederherstellungsmodus zu verlassen, reicht Abmelden oder ein Klick oben auf den entsprechenden Link.

Im Wiederherstellungsmodus findet man oben gleich einen hilfreichen Hinweis wie:

Mindestens ein Plugin konnte nicht geladen werden.
Mehr Details und Änderungsoptionen auf der Plugin-Übersichtsseite.

Fehler verursachende Plugins haben im Wiederherstellungsmodus den Status angehalten

Fehler verursachende Plugins haben im Wiederherstellungsmodus den Status angehalten

Man gelangt dann direkt zum Problem. Fehler verursachende Plugins haben dann den Status angehalten.
Weiter steht dann dort:

Dieses Plugin konnte nicht richtig geladen werden und wird im Wiederherstellungsmodus pausiert.

Im Zweifel wie oben erwähnt prüfen, aktualisieren und dann wieder aktivieren, sollte laufen.

Viel Erfolg!

NETPROFIT Blog

Im Blog schreibt         über CMS, SEO & Webdesign. Kontakt →

Kategorien

Kommentar schreiben zu WordPress: Die Website weist technische Schwierigkeiten auf

Kommentare werden erst nach manueller Freischaltung sichtbar. Die übermittelten Daten werden entsprechend der Datenschutzerklärung zur Verarbeitung des Kommentars gespeichert.

Kommentar

KommentatorIn

(erforderlich)

(erforderlich, wird nicht angezeigt)

(optional)

Nibelungenplatz 2
D-94032 Passau

Tel.: +49 (0)851/ 966 31-31
Fax: +49 (0)851/ 966 31-41
E-Mail:

©  2001 − 2019  NETPROFIT  | Kontakt | AGB | Datenschutz, Impressum