Startseite BlogOptimierungSEOkomm 2014 Recap, Bilder und Tipps

SEOkomm 2014 Recap, Bilder und Tipps

21. November 2014 — Optimierung
SEOKomm 2014 - Recap, Bilder, Tipps

Im ausführlichen Recap zur SEOkomm 2014 gibt es Bilder und Tipps von der SEO Konferenz. Die SEOkomm am 21.11.2014 in Salzburg war wieder erstklassig – vom Kaffee bis diesmal auch zum WLAN. Auch gab es zahlreiche nachdenkenswerte Vorträge und Gespräche. Im Recap zur diesjährigen SEOkomm stelle ich die aus meiner Sicht interessantesten Inhalte und Tipps zusammen.

Die SEOkomm 2014

Die SEOkomm 2014

Agenda der SEOkomm 2014

Agenda SEOkomm 2014

Agenda SEOkomm 2014 (Auszug)

Vortragsübersicht der SEOkomm 2014

Keynote: Rise of the Machines von Marcus Tandler

Keynote: Rise of the Machines von Marcus Tandler

Keynote: Rise of the Machines von Marcus Tandler


Die Keynote auf der SEOkomm 2014 von Marcus war wie immer unterhaltsam und interessant. Von den 353 Folien waren einige Punkte dabei, die bemerkenswert sind. Die aus meiner Sicht spannendsten Aspekte will ich hier kurz wiedergeben:

  • Google hat die letzten 12 Monate 31 Unternehmen gekauft und ist mittlerweile der größte Roboterhersteller.
    Der Grund liegt auch darin, dass Google eigentlich kein Suchmaschinenkonzern ist, sondern eine Machine Learning Company. Nur ist derzeit der organische Index noch zu komplex, um das automatisch durch lernende Maschinen zu verbessern.
  • Soweit so gut. Der Abschnitt zu Yandex bzw. Tod den Links fand ich persönlich sehr spannend. Auch im Gespräch mit Marcus hat sich dieser Eindruck bestätigt.
    Denn wenn Links kein Rankingkriterium mehr sind, was dann? Welche Alternativen gelten dann?
  • Yandex testet das in Russland (genauer im Raum Moskau) für einige kommerzielle Suchen. Denn in Russland seien laut Yandex ca. 98% aller Links manipuliert, also unfreiwillig gesetzt (mehr als in Deutschland).
  • Als Bewertungskriterium bleibt dann vor allem der User Intent. Yandex schaut auf das verwendete CMS, auf Struktur, Fehler, aber auch auf Inhalte (holistischer Umfang, Bilder, Videos, …) und versucht dann vorherzusagen, wie die Benutzererfahrung damit sein dürfte. Dann testet Yandex dies und vergleicht Messergebnisse mit der Schätzung. So versucht Yandex vor allem im Long Tail Spam zu erkennen. Nachdenkenswert!
  • Dass Google nicht mehr einfach 10 blaue Links ist, sollte klar sein. Aber wie weit die Personalisierung selbst bei ausgeloggtem Zustand geht, zeigt das folgende Video eines Mitbewerbers. Sehenswert.

Personalisierung der Google Suchergebnisse

Klasse Einstieg! Wird mich sicherlich noch einige Stunden beschäftigen.

Large Scale SEO – Maximale Peformance für große Webseiten von Torsten Tromm

Large Scale SEO – Maximale Peformance für große Webseiten von Torsten Tromm

Large Scale SEO – Maximale Peformance für große Webseiten von Torsten Tromm


Von Torsten von Chefkoch.de habe ich mir einige Erfahrungswerte und Learnings aus der Praxis einer extrem großen Webseite mit sehr guter Sichtbarkeit erwartet. Denn bei Chefkoch.de habe ich zumindest das Gefühl, dass die ziemlich nahe an ihrer maximal möglichen Sichtbarkeit sind.
Zunächst ging Torsten generell auf SEO Awareness bei allen beteiligten Personen und Abteilungen ein. Da geht es auch um Knowledge Base, Guidelines, Checklisten usw.
Etwas unschlüssig bin ich noch mit seiner Aussage, dass alle wichtigen KPIs für die Geschäftsleitung mit einem Euro-Zeichen enden.
Im Anschluss hatte er noch sieben Tipps, von denen ich die für mich wichtigsten kurz wiedergeben möchte.

  1. Man kann die Limits der Google Webmaster Tools relativ einfach umgehen, wenn man beispielsweise alle Verzeichnisse einer großen Seite separat anmeldet. Auch kann man über die API satt 1.000 Datensätzen 1 Million exportieren. Wer sich da noch nicht entsprechend eingerichtet hat, das lohnt sich.
  2. Zur Keyword-Recherche usw. hat er viel über Automatisierung gesprochen. Da muss sich aber jeder selbst für die eigenen Bedürfnisse Tools bauen. Ein Tipp dazu: die API von Semager
  3. Viele große Seiten vernachlässigen das begrenzte Crawling Budget. Daher nicht Inhalte ansammeln und horten, sondern auch aussortieren und ggf. entfernen, wenn keine Links und Besucher dafür vorhanden sind. Bonustipp: Sitemap nicht vergessen zu aktualisieren.
  4. Große Seiten kann man schlecht strukturell erfassen. Zahlreiche Tools bieten hier grafische Aufbereitung an, mit der man besser arbeiten kann.
  5. Testen, testen, testen. Wer hier clever ist, muss aber nicht immer alles selbst ausprobieren. Wer beispielsweise wissen will, ob die Bilder mit einer bestimmten Nachladetechnik (lazy loading) dennoch normal indiziert werden, muss dies nur bei anderen Seiten kurz abfragen, welche diese Technik verwenden. Tipp: findet man einfach mit der NerdyData-Suchmaschine.
Beispiel einer Struktur großer Webseiten

Beispiel einer Struktur-Visualisierung großer Webseiten

Neue TLDs und SEO: Zwischenbilanz nach den ersten Monaten von Richard Wein und Johannes Beus

Neue TLDs und SEO

Neue TLDs und SEO


Richard Wein und Johannes Beus analyiserten, wie sich die neuen Domainendungen in den Suchergebnissen schlagen.
Wie erwartet berücksichtigt Google die neuen Endungen identisch zu den bisherigen Endungen. D.h. wenn starke Domains auf neue Endungen umgestellt haben, ranken die auch entsprechend. Die Nutzerakzeptanz steht natürlich auf einem anderen Blatt.
Johannes hat seine Präsentation auch auf Slideshare, diese aber als privat markiert. Daher werde ich sie mal lieber nicht einbetten oder verlinken. Auf Sistrix.de im Blog sollte man fündig werden.
Einige interessante Auszüge:

  • Es gibt derzeit 572 neue Domainendungen, 211 davon sind in den Google.at Ergebnissen
  • Google behandelt alle Endungen (noch) lokal neutral, also auch .berlin und Co.
  • Im Index von Google.at sind 36% de-Domains, 26% com-Domains und 18% at-Domains
  • Auf den vorderen Plätzen sind dann aber überproportional viele at-Domains
  • info-Domains, eu-Domains und biz-Domains nehmen in den Top 10 ab
At-Domains, De-Domains etc. in Google.at

At-Domains, De-Domains etc. in Google.at (Quelle: Sistrix.de)

Die optimale Keyword Recherche von Bianca Zang

Die optimale Keyword Recherche von Bianca Zang

Die optimale Keyword Recherche von Bianca Zang


Da Martin zu Niels und Mobile gehen wollte, habe ich mir Grundlagen zur Keyword Recherche angehört. Wer weiß, vielleicht gibt es auch da neue Impulse.
Der gut gegliederte Vortrag war dann wie angekündigt für SEO Einsteiger, so dass ich hier nichts weiter schreiben muss. Dennoch danke!

Mobile Search: Ein Blick in die Zukunft von Nils Dörje

Mobile Search: Ein Blick in die Zukunft von Nils Dörje

Mobile Search: Ein Blick in die Zukunft von Nils Dörje


Nils Dörje brachte allen die Vorteile von Apps näher.
So verbringen schon jetzt die Surfer mehr Zeit in Apps als auf dem Desktop. Auch sei die Verweildauer, Conversionrate usw. in Apps besser.
Nun gibt es aber natürlich schon sehr viele Apps zu fast allen Themen.
Daher hat Nils noch etwas über Rankingfaktoren für den Apple Appstore oder GooglePlay erzählt und einige Tipps aus der Praxis geteilt.
Rankingfaktoren für den AppStore

Rankingfaktoren für den AppStore


Ansonsten war noch interessant, dass der Marktanteil Apples stagniert, Android dagegen deutlich wächst.

Link-Building, Content Marketing und PR-Arbeit: Abgrenzung und Symbiose von Nicole Mank, Eric Kubitz

Link-Building, Content Marketing und PR-Arbeit: Abgrenzung und Symbiose von Nicole Mank, Eric Kubitz

Link-Building, Content Marketing und PR-Arbeit: Abgrenzung und Symbiose von Nicole Mank, Eric Kubitz


Auf den klassischen Online-PR-Plattformen werden täglich ca. 2.000 Pressemitteilungen veröffentlicht. Dieses Rauschen dürfte in 99% der Fälle nichts bringen, zumindest nicht den gewünschten positiven Effekt.
Vielmehr sollte man die klassische PR-Arbeit auch online anwenden und betreiben. Hier Kontakte usw. aufzubauen, lohnt sich genauso online – ist aber auch genauso aufwändig.
Wichtig und berichtenswert ist der Fokus auf die richtige Zielgruppe jeder Content-Marketing-Aktion – egal ob das Ziel Linkbuilding oder PR lautet.
Bekanntes und extremes Beispiel sind die Links von Spiegel und Co. auf Youporn bzw. PornHub! Der Spiegel hat übrigens den Link mittlerweile wieder entfernt („aus rechtlichen Gründen“).
Als schönes Beispiel nannte Eric die Seite Roben-Shop.de, welche Roben an die supergeile Hippster-Zielgruppe Anwälte bringen will.
Was nur kurz zur Sprache kam, waren soziale Signale. Einfach mal die Sichtbarkeit von Seiten anschauen, die in sozialen Netzwerken abgehen, aber noch keine klassischen Links haben, etwa heftig.co usw. Sehr interessant, das mal genauer auszuwerten.

SEO erfolgreich – und nun? von Nedim Sabic

SEO erfolgreich – und nun? von Nedim Sabic

SEO erfolgreich – und nun? von Nedim Sabic


Nedim ist ja seit der SEOCampixx schlagartig in der Szene bekannt geworden. Zurecht, denn seine Ansätze kommen in der täglichen eher technischen Arbeit oft zu kurz.
Auf der SEOkomm 2014 zeigte Nedim recht schon die Konversions-Pfade auf und wie diese sich unterscheiden – ja nachdem ob es um Waren, Dienstleistungen, digitale Produkte, Software oder Entertainment wie Musik geht.
Er hat diesen Ablauf genauer betrachtet und appelliert möglichst spät kurz vor der Conversion „einzusteigen“. Meist ist das aber nur zu Beginn bei der Suche auf Google möglich. Daher müsse man erst recht prüfen, welche Keywords wann zu welchen Conversions führen.
Aus seiner Sicht ist eine Lösung, die Landingpages so zu gestalten, dass der gesamte Konversionsprozess darauf bedient wird.
Abschließend ging er noch auf das Upselling bereits gewonnener (Stamm)Kunden ein, dass bei vielen SEOs auch vernachlässigt wird.

20 Links in 30 Minuten mit Ines Schaffranek, Thomas Wusatiuk, Leo Kobes und Fabian Rossbacher

20 Links in 30 Minuten mit Ines Schaffranek, Thomas Wusatiuk, Leo Kobes und Fabian Rossbacher

20 Links in 30 Minuten mit Ines Schaffranek, Thomas Wusatiuk, Leo Kobes und Fabian Rossbacher


Hier werde ich wie versprochen nichts bloggen, Du musst 2015 schon selbst auf die SEOkomm kommen.
Naja, ein Zuckerl: wenn sich demnächst wieder ein Verlag von seiner Online-Redaktion verabschieden muss, lohnt ein Blick auf deren Webseite erst recht. 🙂
Im Vergleich mit den letzten Jahren zeigt sich aber, dass die geteilten „Perlen“ immer weniger werden. Wieso das so ist, darf sich jeder selbst überlegen.

10 Tipps für Shop-SEO von Simon Pokorny

10 Tipps für Shop-SEO von Simon Pokorny

10 Tipps für Shop-SEO von Simon Pokorny


Simon von Home24 hatte einige interessante Zahlen in seiner Präsentation. Zu den Rahmenbedingungen und Ableitungen insbesondere zu Kategorieseiten waren in einigen Gesprächen zwar nicht immer alle einer Meinung, dennoch sind die Zahlen interessant.
Einige Fakten zur möglichen Shop-Optimierung:

  • Dynamisch an den Besucher angepasste Content steigerten Conversions um 18%.
  • Der Long Tail bringt 87% des Traffics und 66% der Conversions.
  • Produkte mit Produktbeschreibung haben 22% mehr Conversions als Produkte ohne Text.
  • 40% der Besucher kommen über mobile Endgeräte, bringen 24% aller Bestellungen, sind aber zu 79% Neukunden. iPad weist 60% mehr Conversions im Vergleich zu iPhone-Nutzer auf.

Bei dem Handling von ausverkauften Produkten gibt es viele Möglichkeiten, die favorisierten 301 bzw. 410 Status-Codes sind meiner Meinung nach aber nicht unkritisch (Stichwort Soft-404).
Dann ging es noch um (near) Duplicate Content.
Vor allem Farbvarianten, Filter, Sortierung und Suche sollte man im Auge bzw. aus dem Index behalten.
Bei recht ähnlichen Produktvarianten lohnt ein Blick auf http://schema.org/isSimilarTo.

Das unterschätzte Potential: die Macht der internen Verlinkung von Thomas Zeithaml

Das unterschätzte Potential: die Macht der internen Verlinkung von Thomas Zeithaml

Das unterschätzte Potential: die Macht der internen Verlinkung von Thomas Zeithaml


Thomas begann seinen Vortrag mit He-Man und Sekt. Yeaah! Dabei zeigte er u.a. mit seinen eigenen Tools sehr anschaulich, welche Seitenstrukturen zu welcher Vererbung von Power („Linkjuice“) führen.
Je nach Ebenen, Popularität und Linkjuice ergeben sich so verschiedene Abstufungen.
Am Beispiel von Wikipedia zeigte er so beispielsweise auf, dass alle Seiten mit maximal 6 Klicks erreichbar sind – egal wo man einsteigt. Das ist ein sehr guter Wert für eine so umfangreiche Seite, allerdings auch eher untypisch für „normale“ Seiten, wo man häufig 12, 13 Klicks und mehr benötigt.
Nachdenkenswert war seine Theorie zum Siloing und der damit besser steuerbaren Gewichtung der ersten Ebene – je nach Umfang und Wert.
Eingehende Links auf Startseite/ Unterseiten

Eingehende Links auf Startseite/ Unterseiten


Siloing (SEO) Beispiel

Siloing (SEO) Beispiel

Mozarts Melodien – oder wie Suchmaschinen ticken von Frank Fuchs

Mozarts Melodien - oder wie Suchmaschinen ticken von Frank Fuchs

Mozarts Melodien – oder wie Suchmaschinen ticken von Frank Fuchs


Im gewohnt authentischen und entspannt-launigen Vortrag von Frank gab es einige krasse Beispiele, was heute schon möglich ist und „morgen“ schon alltäglich sein könnte.
Ein konkretes Beispiel:
Künftig werden Suchmaschinen nicht mehr 13 Millionen Ergebnisse in 0,0001 Sekunden finden, sondern drei individuell maßgeschneiderte Ergebnisse in dafür mehreren Sekunden anbieten.
Auch dürfte sich die Suche an sich stark verändern – weg von der proaktiven Suche zur passiven Hilfe durch antizipierte Antworten.
Auch gab es noch einen unscharfen Überblick über die Algorithmen von Bing, hinter denen wieder viele einzelne Algorithmen stecken. Als sehr umfangreich und komplex das ganze.

Mein Fazit zur SEOkomm 2014

Kaffee-Pause auf der SEOkomm

Kaffee-Pause auf der SEOkomm


Die SEOkomm war für mich schon immer eine der angenehmsten SEO-Konferenzen. Auch als alter Hase waren heuer doch wieder einige neue Impulse und Tipps dabei, so dass sich die SEOkomm 2014 aus meiner Sicht absolut gelohnt hat. Ich bin auch wieder 2015 dabei. Mein Kollege Martin war zum ersten Mal am Start und sieht dies genauso. Klasse gemacht Oliver!

Weitere Recaps und Insights zur SEOkomm 2014

Da jetzt noch recht wenige Recaps online sind, verweise ich auf www.seokomm.at und ergänze laufend. Ansonsten versuche ich zeitnah Trackbacks/ Pingbacks (idR follow) freizuschalten.

NETPROFIT Blog

Im Blog schreibt         über CMS, SEO & Webdesign. Kontakt →

Kategorien

Trackback-URL: http://www.netprofit.de/blog/seokomm-2014-recap-bilder-tipps.html/trackback

Kommentar schreiben zu SEOkomm 2014 Recap, Bilder und Tipps

Kommentare werden erst nach manueller Freischaltung sichtbar.

Kommentar

KommentatorIn

(erforderlich)

(erforderlich, wird nicht angezeigt)

(optional)

Theresienstraße 28
D-94032 Passau

Tel.: +49 (0)851/ 966 31-31
Fax: +49 (0)851/ 966 31-41
E-Mail:

©  2001 − 2016  NETPROFIT  | Kontakt | AGB | Datenschutz, Impressum