Startseite Agentur Wissen Häufige Fragen CMS im Vergleich

CMS im Vergleich

Es gibt so viele CMS mit so vielen unterschiedlichen Eigenschaften und Entwicklungen, dass selbst spezialisieren Datenbanken kaum ein wirklicher, aktueller Vergleich möglich ist. Von manch beliebter Software erscheint beinahe wöchentlich ein Update.

Daher haben wir zahlreiche Content-Management-Systeme getestet und uns auf die unserer Meinung nach besten im Open-Source-Bereich spezialisiert.

Anforderungen an ein CMS

Letztlich sind aber Sie bzw. Ihre Webseite die Zielgruppe eines CMS. Daher sollten die Anforderungen, die Sie an Ihre Webseite stellen, maßgeblich für die Auswahl eines CMS sein.

Meist legen Sie sich aber bereits mit einer Agentur auf ein (oder zwei) CMS fest, da diese immer mit dem System arbeiten. Das ist grundsätzlich empfehlenswert - aber wissen Sie, ob es auch das optimale CMS für Sie ist?

CMS im Vergleich

Im Folgenden listen wir die für uns gängigen CMS im Open-Source-Bereich mit wesentlichen Vor- und Nachteilen sowie Unterschieden auf.
Natürlich ist diese Liste subjektiv und unvollständig, soll aber jedem interessierten Entscheidungsträger eine erste und konkrete Hilfestellung geben.

CMS: WordPress

WordPress

WordPress begann eigentlich als einfache Software, um ein Weblog bzw. Blog zu erstellen. Die rasant wachsende Beliebtheit hat den Funktionsumfang explosionsartig erweitert, so dass sich auch recht schnell und einfach "normale" Webseiten (mit und ohne Blog) damit umsetzen lassen.

  • Geringer Installations- und Einrichtungsaufwand
  • Viele freie Designs und Erweiterungen
  • Gute Suchmaschineneignung
  • Sehr viele Updates, teilweise Sicherheitsrisiken
  • Begrenzt anpassbare Verwaltungsebene
  • Bei vielen Besuchern hohe Anforderungen an den (Datenbank)Server

CMS: Contao (vormals TYPOlight)

Contao

Contao (vormals TYPOlight) entstand als ein Best-of beliebter anderer CMS. Mittlerweile erfreut sich dieses System auch relevanter Beliebtheit, so dass Leistung wie Funktionen spürbar steigen.

  • Sehr einfache Verwaltung für Laien
  • Perfekte Anpassbarkeit der Verwaltungsebene
  • Gute Qualität der Webseiten trotz Editor
  • Schnell, auch bei vielen Zugriffen
  • Sehr einfache Updatefunktion, solide Entwicklung
  • Designimplementierung erfordert kundige Hand
  • Teils umständlich viele Inhalte anzulegen

CMS: Drupal

Drupal

Drupal ist an sich nur ein Baukastensystem, dass eine Vielzahl von Funktionen und Möglichkeiten bereitstellt. Will meine keinen strikten Seitenbaum mit einzelnen Seiten, sondern sucht eine objektorientierte Verwaltung mit fast unbegrenzten Möglichkeiten, ist Drupal zu empfehlen.

  • Fast alle Funktionen sind als Baustein implementierbar
  • Verwaltungsebene individuell machbar (aber aufwändig)
  • Viele Benutzerfunktionen und Möglichkeiten
  • Alle Funktionen erfordern Arbeit, Erweiterungen, Abstimmung
  • Servereinstellungen und Ladezeiten sind immer im Auge zu behalten

CMS: TYPO3

TYPO3

TYPO3 ist das Flaggschiff und wohl bekannteste Open-Source-CMS. Dabei ist es wohl auch das am häufigsten unnötigerweise eingesetzte CMS.

  • Praktisch alle Funktionen sind möglich
  • Solide Entwicklung, viele Erweiterungen
  • Weit verbreitet, Spezialisten sind immer greifbar
  • Aufwändige Servereinstellungen, hohe Serveranforderungen
  • Umständliche Anpassbarkeit der Verwaltungsebene
  • Fast alle Einrichtungs- und Anpassungsschritte erfordert teils erheblichen Aufwand

CMS: Joomla

Joomla

Joomla hat eine feste Fangemeinde. Die letzten Entwicklungsstufen brachten auch enorme Fortschritte in der Suchmaschinentauglichkeit.

  • Benutzerfreundliche Installation und Einrichtung
  • Viele Erweiterungen
  • Gute, funktionale vorgefertigte Designs
  • Teilweise umständliche Einrichtung
  • Manche Funktionen erfordern kundige Abstimmung

CMS: Redaxo

Redaxo

Redaxo ist ein weniger verbreitetes CMS, das für Benutzer nach einem ähnlichen Prinzip wie TYPO3 oder TYPOlight arbeitet.

  • Einfache Einrichtung
  • Einfach und übersichtlich
  • Umständliche Templateanpassungen
  • Ab Werk nur begrenzt suchmaschinentauglich
  • Navigationen erfordern kundige Hand

CMS: Textpattern (TXP)

Textpattern

Textpattern ist ein noch eher puristisches CMS, das meist als Blog-Software eingesetzt wird. Das geniale Baukastensystem ermöglicht zahlreiche Funktionen bei extrem schlankem Zuschnitt.

  • Schlankes System
  • Flexibles Baukastenprinzip
  • Nicht im Fokus von Spammer und Hacker
  • Begrenzt selbsterklärende Verwaltungsebene
  • Erweiterung, Funktionen erfordern kundige Hand

 

Noch Fragen?

Sie haben noch eine generell interessante Frage, die hier nicht beantwortet wird?
jetzt fragen

Theresienstraße 28
D-94032 Passau

Tel.: +49 (0)851/ 966 31-31
Fax: +49 (0)851/ 966 31-41
E-Mail: