NETPROFIT - Online erfolgreich
NETPROFIT
assets/images/8/thisisengineering-raeng-uyfohHiTxho-unsplash%20%281%29-bfc8c122.jpg
  • Start
  • Blog
  • Vernachlässigte Zielgruppe: ältere Internetnutzer?
Barrierefreiheit, Optimierung, Studien

Vernachlässigte Zielgruppe: ältere Internetnutzer?

 · 11. Mai 2007  · 

Die Internetnutzung älterer Surfer nimmt weiter überproportional zu.
Die aktuelle ARD-ZDF-Online-Studie 2007 belegt dies erneut eindrucksvoll. So surfen beispielsweise nun erstmals mehr Menschen über 60 Jahre als Jugendliche zwischen 14 und 19 Jahren. Natürlich nahm auch die Gesamtanzahl der Internetnutzer in Deutschland zu (über 40 Mio.). Diese Studie rechtfertigt auch in weiteren Aspekten und Trends einen genauen Blick. So ist besonders das steigende Interesse an Video- und Audiodateien (Stichwort: Podcasts) auffällig.

Hintergrund

Seit 1997 untersuchen ARD und ZDF (seit 1998) die Internetnutzung in Deutschland von Personen ab 14 Jahren.
Wenngleich die meisten Entwicklungen kaum überraschen, so lohnt es sich doch, besondere Verläufe hervorzuheben. Vielleicht ist der ein oder andere Aspekt ja für Ihre Zielgruppe und damit auch Internetausrichtung maßgeblich…

Generelle Internetnutzung

Aktuell haben 40,8 Millionen Deutsche ab 14 Jahren Zugang zum Internet. Das entspricht einem Zuwachs gegenüber dem Vorjahr von 2,2 Millionen „neuen“ Internetnutzern. Insgesamt stieg der Anteil der Internetnutzer in Deutschland im Zeitraum 1997 bis 2007 von 6,5 Prozent auf 62,7 Prozent.
Die Zuwachsraten rechnen ARD und ZDF vor allem Frauen und den 50+-Jährigen zu – die noch vor wenigen Jahren dem Internet distanzierter gegenüberstanden.

Ältere Internetnutzer

Hervorzuheben ist, dass die Anzahl der älteren Internetnutzer (über 50 Jahre) überproportional erhöht. Aktuell surfen bereits mehr 60+-Jährige wie 14-19-Jährige.
Die Visualisierung verdeutlicht das:

files/dateien/bilder/blog/vernachlaessigte-internetnutzer/internetnutzer.jpg
Von den 50 bis 59-Jährigen nutzen mittlerweile 64,2 Prozent das Internet, 2006 hat die Zahl noch bei 60 Prozent gelegen. Bei den Über-60-Jährigen sind 25,1 Prozent online, 2006 waren es 20,3 Prozent.

Videos und Audioinhalte

Dazu Golem:

Zunehmend attraktiv sind Videos und Audiodateien im Netz.
16 Prozent der Onliner schauen sich via Internet mindestens einmal wöchentlich bewegte Bilder online an. Dies sind fast doppelt so viele wie 2006. Triebfeder dieser Entwicklung sind die diversen Videoportale, die fast jeder dritte Internetanwender bereits genutzt hat.
21 Prozent aller Internetnutzer rufen wöchentlich Audiodateien auf, wobei das Radiohören im Netz (11 Prozent) laut Studie besonders beliebt ist. Dies hänge eng mit der Internet-Anbindung zusammen: Hatten 2006 noch 48 Prozent der Onliner einen DSL-Anschluss, sind es 2007 schon 59 Prozent.

ARD Internetauftritt

Der stellvertretende Vorsitzende der ARD/ZDF-Medienkommission Dr. Helmut Reitze lobt diesbezüglich die umfangreichen Internetauftritte der öffentlich-rechtlichen Anstalten – ausdrücklich den der ARD – mit Ihren Audio- und Videoinhalten. Dass unter den meisten Inhalten wohl „sponsored by GEZ“ stehen könnte, scheint er aus den Augen zu verlieren. Insoweit kann ich die Kritik an den Webseiten der privaten Konkurrenz nur begrenzt nachvollziehen.

Weiterlesen

Die offizielle Kurzfassung der Ergebnisse auf BRonline inkl. Zahlen-„Vorab-PDF“.

Soweit ersichtlich hat bislang der eCommerceBlog kurz darauf hingewiesen.

Besprechung der Studie von 2006: Internetnutzung in Deutschland nimmt weiter zu
Vorstellung der Studie von 2005: Studie zur Internetnutzung

Kommentare zu Vernachlässigte Zielgruppe: ältere Internetnutzer?

1. Kommentar
Dietmar Anzer |

Ich meine,das dass Internet auch allgmein zur Verbesserung der Allgemeinbildung beiträgt. Vor allem ältere Arbeitnehmer und meine Wenigkeit nutzen das Internet häufig. Im Zeitalter wo die Menschen länger arbeiten müssen auch jenseits der 60, bildet das Internet ein gutes Gehirntrainining.Das Internet ist nicht nur eine Spielwiese für Jüngere sondern auch ein ernstzunehmendes Medium für die Ältere und auch für die Senioren.

2. Kommentar
crazyblogger |

Die ältere Generation ist leider sehr vorsichtig und hat sogar Angst vorm Banner anklicken!!! Wie soll man also mit dieser Zielgruppe Geld verdienen und was für Themen wären es?

3. Kommentar
Marketinginstrument Blog: Wie komme ich in die Top Ten bei Googl |

[...] Maximilian Euler spricht über das Unfassbare - und Robert Hartl über die Vergessenen. [...]

4. Kommentar
Klixi |

ich denke mal, dass die älteren Menschen gerade ein unheimliches Potenzial darstellen und bis heute noch all zu sehr vernachlässigt worden sind. Jedoch die Welt heute ganz anders aus. Gerade die ältere Generation, da schließe ich meine Eltern mit ein, setzen auch auf die Informationen aus dem Internet und kaufen dort auch sehr gerne ein.

5. Kommentar
Franz |

Habe erst kürzlich einen Bericht gelesen, dass ältere Menschen sehr wohl auf Banner klicken und auch sonst sich fast so verhalten wie jüngere - sie brauchen nur etwas länger zum Lesen ;-) bzw. ist generell die Aufnahmefähigkeit eingeschränkt. Mittlerweile laufen ca. 37% aller Internet-Umsätze (Produkthandel) an 50+

6. Kommentar
A.Willhelm |

Bei der geringen Geburtenrate kein wunder ....

7. Kommentar
Irene |

Ja, es sind mehr über 60-jährige im Internet als unter 20-jährige. Also 25% der 60+ surfen.. wenn das kein Potential ist...

8. Kommentar
Dään |

Alte Menschen erobern das Internet... Dass sich aufgrund des demographischen Wandels die Altersstruktur der Internetnutzer ändern würde, war mir klar. Dass die Änderungen so schnell und massiv eintreten, wie in dem Beitrag: "Vernachlässigte Zielgruppe: ältere Internetnutzer?" dargestellt...

9. Kommentar
Rappelz |

Gibt es eigentlich bereits eine Studie zumJahr 2008 bzw. Prognosen in die Zukunft. Ich habe schon sehr oft an "ungenutzte" Zielgruppe gedacht und dabei bin ich immer wieder auf die ältere Generation gestoßen. Was machen ältere Leute gerne? Diese Frage habe ich mir gestellt. Im Grunde die selben Bedürfnisse wie Jugendliche. Gesellschaftsleben (auch im Internet), Freizeit & Urlaub, ... Unendliches Potential sehe ich in diese Zielgruppe!

10. Kommentar
Web 2.0 bleibt passiv (Studie zur Internetnutzung) |

[...] den älteren Internetnutzern (Senioren ala Silver Surfer) als Zielgruppe wurde bereits [...]

11. Kommentar
Online-Kunden – eine statistische Auswertung |

[...] Internetzugang. Somit wird deutlich, dass die Gruppe der über 60-jährigen Personen („Silversurfer“) auch zu einer wichtigen Kunden-Zielgruppe heranwächst, die über das Medium Internet [...]

12. Kommentar
Udo Thiem |

Ich habe auf meiner Seite auch einen deutlichen Anteil von Kunden über 50 Jahre. Könnte bei mir aber auch am Sortiment liegen.

* Diese Felder bitte ausfüllen.

Kommentare werden erst nach manueller Freischaltung sichtbar. Die übermittelten Daten werden entsprechend der Datenschutzerklärung zur Verarbeitung des Kommentars gespeichert.

Bitte rechnen Sie 6 plus 1.
zurück zu Übersicht
Suche