Startseite BlogOptimierungSMX München 2016 Recap & Tipps

SMX München 2016 Recap & Tipps

16. März 2016 — Optimierung
SMX München

Du willst alles Wissenswerte von der SMX München 2016 wissen? Dann findest Du im Recap zur SMX München 2016 eine Zusammenfassung der Vorträge, die ich besucht habe, inkl. vieler Bilder, Slides, Folien und Tipps, soweit vertretbar. Die SMX München betitelt sich auch heuer als die Leitkonferenz für SEO, SEA und Online-Marketing. Grund genug 2016 die Konferenz inkl. Messe zu besuchen. Am Ende gibt es zudem eine Liste weiterer Recaps zur SMX München 2016.

Die SMX München 2016

SMX München 2016

SMX München 2016


Servus von der SMX München 2016! Die Konferenz fand am 17.-18. März 2016 im ICM (Internationales Congress Center München) statt. Mehr als 80 Referenten in 10 Tracks bieten eine Vielfalt, welche die Auswahl nicht einfach macht.

Für den Donnerstag hatte ich mir folgendes Programm vorgenommen:

Optimierung für eine neue Welt: wie Google Machine Learning in die Suche integriert

Google und Machine Learning

Google und Machine Learning


Rand Fishkin von Moz erläuterte mit 90 Folien anschaulich, welche Notwendigkeit und Folgen Machine Learning bei Google hat. Denn dadurch werden Korrelationen schnell zu Kausalitäten.

80% der Besucher brechen ab: Problem!

Bediente man bislang 80% der Besucher schlecht, kauften immerhin 20%. In der Regel kümmern sich Webseiten- oder Shop-Betreiber aber um die 80% Nicht-Käufer nicht weiter. Doch deren negatives Signal überwiegt die positiven Signale der Käufer. Ein lernernder Algorithmus dürfte damit ableiten, dass diese Seite für diese Suche kein optimal Ergebnis darstellt. Die Folge: Rankingverlust.

Rankingfaktoren bei Machine Learning

Rankingfaktoren bei Machine Learning


Die Vielzahl an ständig neuen Suchanfragen, dürfte aber in diese Richtung zwingen. Nicht von ungefähr veröffentlichte Google im Oktober 2015 „RankBrain“ als bereits sehr wichtigen Rankingfaktor. Das ganze hat natürlich auch für Google Nachteile. So werden dann Rankingfaktoren eher undurchsichtig und nicht mehr allgemein begreifbar.

Rankingfaktor Engagement

Der neue Rankingfaktor wird damit Engagement. Man muss alle erhaltenen Nutzer optimal bedienen.

Rankingfaktor Engagement

Rankingfaktor Engagement

Dafür gab er folgende Tipps (frei übersetzt):

  • Verstehe und bediene alle Nutzererwartungen
  • Steigere die Klickrate in den Suchergebnissen (deshalb hilft TV-Werbung bei SEO)
  • Qualität vor Quantität (Panda, …)
  • Positive Nutzererfahrung ist das wichtigste – auch mobil

Wer mehr über Machine Learning bei Google (insb. bei der Bildererkennung) wissen möchte, kann sich Large Scale Deep Learning von Jeff Dean anschauen.

Optimierte Keywordauswahl für erfolgreiches Suchmaschinenmarketing

Der Vortrag optimierte Keyword-Auswahl vom kurzfristig eingesprungenen Thomas Kaiser fokussierte sich auf Grundlagen und AdWords-Anzeigen. Das war solide und ordentlich. Hier hervorheben möchte ich nur die Corpora-Funktion von Wortschaft der Uni Leipzig. Wer das noch nicht kennt: anschauen!

Corpora-Funktion von Wortschaft der Uni Leipzig

Corpora-Funktion von Wortschaft der Uni Leipzig

Optimierte Texte für erfolgreiches Suchmaschinenmarketing

Gleiches gilt für den Vortrag von Kai de Wals. Im Zentrum standen gut formulierte Anzeigentexte für AdWords und die Nutzung von Labels.

Adwords Anzeigentexte

Adwords Anzeigentexte

Site Architecture und Search Engine Friendly Design (SEFD)

Jens Fauldrath übernham den Part Seitenarchitektur und zeigte anschaulich, wie die Navigationen und Filter auf Produktlisting-Seiten aussehen und funktionieren sollten – und wie nicht. Gerade bei letzterem Aspekt geriet er immer wieder in Rage, wodurch er in knapp 30 Minuten 14mal (zurecht) Sch… sagte.
Negativ-Beispiel war insb. Otto, Positivbeispiele insb. Hitmeister, Cyberport.

Vor- und Nachteile einer Facetten-Navigation

Vor- und Nachteile einer Facetten-Navigation

Tabs

Auch nichts neues, aber eine Wiederholung wert: in Tabs versteckter Inhalt kann weg – oder nicht in Tabs.

Was tun mit unnützen Seiten für Google

Was tun mit unnützen Seiten für Google


Bürokollege Stefan Fischerländer versuchte in den verbleibenden 30 Minuten typische Arten von unnützen Seiten und deren optimale Behandlung aufzuzeigen. Bei ihm kamen insb. Opel und Saturn unter die Räder. Viel Stoff für wenig Zeit, zumal es in den meisten Fällen die eine Patentlösung nicht gibt.
Entsprechend kamen auch noch zahlreiche Einzelfragen im Anschluss.

Marketing-Automatisierung macht den Traum von Multi-Channel Marketing-Programmen zur Realität

Der Traum von Multi-Cahnnel

Der Traum von Multi-Cahnnel


Nach der Mittagspause kam eine zweite Keynote, auch auch Englisch. Für mich etwas unglücklich, dennoch oder auch deshalb fast voller Saal. Dazu beim Fazit noch mehr. Dela Quist zeigte, dass es Omnichannel als Attributionsmodell praktisch gar nicht geben kann, da schon der erste Schritt nicht erfasst wird. Also sprach er zumindest sinngemäß in der Folge von Multichannel.
Bemerkenswert war seine eigentlich triviale Feststellung, dass man ohne E-Mail-Adresse quasi online obdachlos ist und viele Dinge (auch offline9 gar nicht nutzen kann.

Die AdWords-Checkliste 2016

AdWords Aussteuerung

AdWords Aussteuerung


Martin Röttgerding präsentierte einen sehr gut vorgetragenen Basic-Vortrag zu AdWords, wobei auch für Fortgeschrittene immer wieder kleine Tipps dabei waren – etwa zum Telefontracking. Seine Gliederung:

  • Anzeigenrelevanz
  • Aussteuerung
  • Quick Wins
  • Auswertung

Die große PPC Account-Struktur-Debatte

Hier fiel mir die Entscheidung besonders schwer, da „Technische Probleme, die SEOs den Schlaf rauben“ auch vermutlich den ein oder anderen hilfreichen Input gebracht hätte.
Da ich durch den Vor-Vortrag 😉 aber im AdWords-Modus war, blieb ich PPC treu. Auch wollte ich einfach keine Basics mehr hören, was sowieso einen Raumwechsel bedeutet hätte.
Oliver Zenglein und Matthias Pierrick Weth hatten einige coole Folien etwa zum Match-Type:

AdWords Match Type

AdWords Match Type


Nachdenkenswert waren die Beispiele zur Kampagnenbezeichnung sowie die Taktik einer „Entdeckerkampagne“, sofern man den Pflegeaufwand in Kauf nimmt.
Anzeigengruppen nach Match-Types

Anzeigengruppen nach Match-Types

Recap-Liste

Ich werde die Tage Pingbacks, Trackbacks, Mails, Referrer in Auge behalten und die Liste ergänzen.

Fazit zur SMX München 2016

Messe München

Messe München


Aufgrund der Ticketpreise hatte und habe ich hohe Erwartungen. Die Vorträge waren durchweg besuchenswert, sehr gut empfand ich die Moderation insb. was das Timing betrifft. Auch das Essen war ganz okay, bis auf die Butterbrezen vom Vortag, da hilft auch viel Butter nichts mehr.
Am meisten gestört hat mich, dass die Lanyards viel zu lang waren und der sowieso schon schlecht lesbare Name genau im Schritt hing.
Lanyards der Messe

Lanyards der Messe


Auch war die zweite Keynote nach der bereits ausreichend langen Mittagspause nicht mein Fall, wodurch sich eine lange Zäsur ergab. Am Ende des Vortragstages wäre dies vielleicht besser gewesen.
Siehst Du das ähnlich?

NETPROFIT Blog

Im Blog schreibt         über CMS, SEO & Webdesign. Kontakt →

Kategorien
SMX München 2017 -15% Rabatt-Code: NETPROFITSMX

Kommentar schreiben zu SMX München 2016 Recap & Tipps

Kommentare werden erst nach manueller Freischaltung sichtbar.

Kommentar

KommentatorIn

(erforderlich)

(erforderlich, wird nicht angezeigt)

(optional)

Theresienstraße 28
D-94032 Passau

Tel.: +49 (0)851/ 966 31-31
Fax: +49 (0)851/ 966 31-41
E-Mail:

©  2001 − 2016  NETPROFIT  | Kontakt | AGB | Datenschutz, Impressum